Porto di Portoscuso

Dieser komfortable Sporthafen befindet sich direkt im Zentrum des Dorfes Portoscuso in der Nähe aller Dienstleistungs- (Hotels, Restaurants, Pizzerien, etc.) und Vergnügungsangebote (Strände, Bars, Clubs, usw.).
Die Auswahl an Ausflugszielen ist groß. Im Süden liegen die Inseln San Pietro und Sant'Antioco mit ihren malerischen Buchten und ihren drei Sporthäfen. Fährt man Richtung Westen, folgen dem großen Sandstrand von Fontanamare (Spiaggia di Fontanamare) die Naturmonumente Canal Grande, der Pan di Zucchero (Zuckerhut) und schließlich der Sporthafen Bugerru.
Auch Ausflüge ins Landesinnere sind möglich. Das breite Angebot umfasst Ausgrabungen, ehemalige Bergwerke, Stollen, Museen, Volksfeste usw..
Zu Fuß kann man das historische Zentrum, die Torre spagnola (Spanischer Turm), die ehemalige Thunfischfangstelle“Su Pranu” und, in einer angenehmen Umgebung, den Strand von Ghinghetta (Spiaggia di Ghinghetta) und Porto Paglietto erreichen.
Portoscuso bietet neben einer guten Restaurantkultur und attraktiven Ausgehmöglichkeiten verschiedene Volksfeste wie die typischen Sagre: die Sagra del riccio (Seeigel-Fest) und die Sagra del tonno (Thunfisch-Fest), Segelregatten und eine religiöse Bootsprozession zu Ehren der Santa Maria D’Itria. Das Gebiet eignet sich sehr gut zur Sportfischerei (Unterwasser- und Hochseefischerei).

PANORAMA Portoscuso - feuerwerk