Porto Turistico “Marina Isola Rossa”

Der Sporthafen „Marina Isola Rossa“ bietet einen sicheren Anlegeplatz entlang des 30 km langen Küstenstreifens zwischen der Straße von Bonifacio und dem 9 Seemeilen entfernten Hafen von Castelsardo. Er befindet sich südlich eines 23 m hohen, aragonischen Turms, und gegenüber von der auffälligen kleinen Insel mit ihren roten Fällen. Außerdem liegt er in unmittelbarer Nähe von Stränden und Felsküsten, die ebenfalls in charakteristischem Rotton. Ausgangspunkt für Bootsfahrten und Ausflüge ins Landesinnere der Gallura. Der Hafen „Marina Islola Rossa“ besteht aus 2 wellenbrechenden Kaianlagen mit 5 festen und 7 schwimmenden Landungsstegen, mit Lauffläche aus Holzbalken, der Zugang ist südöstlich ausgerichtet gegenüber dem bezaubernden Strand Spiaggia Lunga.
Bei Isola Rossa handelt es sich nicht um eine Insel, sondern um eine Ortschaft, deren Namen von der charakteristischen rotfarbigen granitsteinernen Kleininsel herrührt, die dem Hafen zugewandt ist. Aus dem ursprünglichen Fischerdorf wurde aus der Isola Rossa mit der Zeit ein charakteristisches Feriendorf, und ist heute ein bedeutendes Touristenzentrum, das auf den Golf von Asinara blickt und zentral gelegen ist, was die weiteren bedeutenden Touristenorte Nordsardiniens angeht. In der Ortschaft gibt es viele Geschäfte, Supermärkte, Restaurants, Pizzerien, Bars, Kneipen, Zeitungsläden, eine katholische Kirche, Sportanlagen, Apotheken, Parapharmazien, Notarzt und somit liegt fast alles in unmittelbarer Hafennähe.
 

PANORAMA Blick auf den Strand La Marinedda La Marinedda Isola Rossa - Trinità d'Agultu